Nach einigen Makrotouren in den letzten Wochen wollte ich mich wieder der Landschaftsfotografie widmen. Bei schönem und warmem Oktoberwetter ging es diesmal in das Gebiet hinter der Zugspitze. Am Abend passte dann alles - zumindest fast. Die Wasseroberfläche war nicht ganz ruhig, was einerseits auf den Wind zurückzuführen war, andererseits auf Enten, die ständig zu mir ans Ufer schwammen und Wellen produzierten...

 

 

Nachdem die Nachtaufnahmen nicht so ganz geklappt hatten (Fernauslöser wollte nicht so wie ich), fotografierte ich dann erst zum Sonnenaufgang weiter - die Temperaturen sanken wohl in den leichten Frostbereich ab.

 

posterlounge

Interesse an Poster meiner Aufnahmen?

Schauen Sie bei Posterlounge vorbei!