Selbst auf 1000 Meter ist Anfang März nichts mehr vom Winter zu sehen, stattdessen milde Temperaturen und eine schneelose Landschaft, wenn man einmal von den höheren Gipfeln der Alpen absieht. Anfang März bildeten sich unter Hochdruckeinfluss morgens typische Inversionswetterlagen, die für fotogene Morgenstimmungen sorgten.